Zum Inhalt

IEO – Internet Explorer Optimization für den Blog

Das ewige Leid als Web-Entwickler: Anpassungen für die verschiedenen Web-Browser-Engines. Vor allem dann, wenn man noch an seinem eigenen WordPress-Theme arbeitet. Nach der Veröffentlichung meines Blogs vor einem Monat hatte ich zunächst die Unterstützung für den Internet Explorer (IE) absichtlich hinten angestellt. Es machte einfach mehr Spaß in Chrome oder Firefox neue HTML5 & CSS3 Features auszuprobieren, ohne sich weitere Gedanken machen zu müssen.

Irgendwann wollte ich das jedoch in Ordnung bringen. Und irgendwann ist jetzt. Bezüglich der Unterstützung neuer Spezifikationen lief der Internet Explorer bis vor einiger Zeit seinen Konkurrenten eindrucksvoll hinterher. Seit den Version 8 und 9 sieht es allerdings schon ganz gut besser aus. Wie genau kann man sich hier anschauen.

Während der IE9 die neuen HTML5 Struktur-Elemente bereits unterstützt müssen seine Vorgänger diese erst mit Hilfe eines kleinen JavaScript-Code erlernen. Notwendig ist das, um die Elemente in den Style-Sheets ansprechen zu können. Hier zu habe ich weiter unten ein Beispiel-Code angehangen.

Nach dem Einbau sah mein Blog im IE auch gar nicht mehr so schlimm aus. Vorher sah mein Blog den alten ACID Web-Browser-Tests sehr ähnlich. In diesen ist der Internet Explorer schon mehrere Mal gescheitert. Wie es bei euren aktuellen Browser aussieht, könnt ihr hier selber testen.

Damit sind meine Beiträge nun in allen gängigen Web-Browsern lesbar. Wenn auch die Nicht-IE-Nutzer ein paar kleine nette Zusatz-Features genießen können (dazu ein anderes Mal mehr).

Nach IEO folgt demnächst das SEO. Man soll diesen Blog ja in naher Zukunft auch über Google finden können. Dazu habe ich noch eine Checkliste abzuarbeiten, bei der ich bisher schon ein paar Punkt abhaken konnte. Also: an die Arbeit!

[code lang=“js“ title=“HTML5 Elemente dem IE bekannt machen“ toolbar=“true“] document.createElement(‚header‘); document.createElement(’nav‘); document.createElement(’section‘); document.createElement(‚article‘); document.createElement(‚aside‘); document.createElement(‚footer‘); document.createElement(‚hgroup‘); [/code]

Published inTechnik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*